Effizienz, Kundenbeispiel, Palettenpooling, Wechsel • Min. Lesezeit 4

LPR unterstützt die europäische Entwicklung der Brasserie St-Omer

Nicolas Pramil Veröffentlicht am 6 August 2018

Die Geschichte begann mit einem einzigen Mann: André Pecqueur. Später wurde eine Familienangelegenheit daraus. Die Brasserie de St-Omer (St-Omer Brauerei) – oder BSO, wie sie allgemein genannt wird – ist eine echte Erfolgsgeschichte, basierend auf einer langfristigen strategischen Vision, einem günstigen Markt und der Unterstützung von La Palette Rouge (LPR), einem langjährigen Partner, der die Entwicklung von BSO insbesondere im Exportmarkt unterstützt hat.Die im Norden Frankreichs ansässige Brasserie de St-Omer wurde 1985 von André Pecqueur erworben und 1996 von Heineken übernommen. Die Brauerei profitierte von der Kraft eines großen Konzerns und konnte sich einen guten Ruf erwerben. Doch zwölf Jahre später beschloss die niederländische Gruppe, sich wieder auf ihre eigenen Produkte zu konzentrieren und verkaufte die Brauerei. Sie wurde von André Pecqueur zurückgekauft, der sich entschloss, die gesamte Produktion in St-Omer und vor allem die 185 Mitarbeiter zu übernehmen.

Einstieg in den Exportmarkt mit zuverlässigen Partnern

Um den Absatzzuwachs aufgrund der dynamischen Marktnachfrage und der Verlagerung in die Exportmärkte – insbesondere Großbritannien (ein wichtiger, langjähriger Markt für BSO), Spanien seit dem Jahr 2000 und jüngst auch die Länder Mittel- und Osteuropas – zu bewältigen, bedarf es der Unterstützung durch solide Partnerschaften, insbesondere im Konsumgütermarkt:

Eine unserer großen Stärken ist unsere Lagerhaltung, denn wir betrachten sie nicht aus finanzieller Sicht, sondern aus Sicht des Kundenservices; die Verfügbarkeit der Produkte ist entscheidend. Dazu gehört auch ein guter Palettenlieferant“, sagt Benoit Crottier, Sales Director bei BSO."

Bestmöglicher Kundenservice bei gleichzeitiger Wettbewerbsfähigkeit bedeutet, dass die Lkws des Unternehmens, die 22.000 Fahrten pro Jahr absolvieren, immer voll sind und die Produkte pünktlich liefern. Die Brasserie de St-Omer arbeitet seit mehr als fünfzehn Jahren mit dem europäischen Paletten-Pooling-Spezialisten LPR-La Palette Rouge (eine Division der Euro Pool Group). Für BSO sind die Gründe dieser unerschütterlichen Loyalität „das einwandfreie Serviceniveau von LPR, seine erschwinglichen Preise und seine Professionalität in Sachen Qualität“, denn Qualität ist bei BSO kein leeres Wort:

"Das ist ein absolut entscheidendes Kriterium. Alle unsere Produktionslinien sind automatisiert, so dass es wirklich signifikante Auswirkungen haben kann, wenn der Palettenstapelprozess nicht tipptopp funktioniert. Mit LPR wissen wir, dass dieser Schritt sowohl auf kleinen Paletten als auch für 1,25-Tonnen-Ladungen reibungslos abläuft. Wir setzen ständig neue Maßstäbe und die Teams von LPR werden den Herausforderungen immer gerecht“, sagt Benoit Crottier.

Reaktionsfähigkeit und absolute Verfügbarkeit!

Wir haben bereits mehrere Herausforderungen bewältigt, und es wird mit Sicherheit noch mehr geben! Bei konstantem Volumenwachstum steigt die Anzahl der Paletten von Jahr zu Jahr deutlich an: Der Bedarf von BSO belief sich im Jahr 2017 auf 600.000 Paletten und wird in diesem Jahr voraussichtlich auf 730.000 Einheiten steigen.

„Das sind deutliche Steigerungen, aber die Verfügbarkeit und die Reaktionsfähigkeit von LPR sind immer gegeben, vor allem aufgrund der Nähe ihrer Servicezentren, die sich in Carvin, etwa 20 Kilometer von der Fabrik entfernt, befinden", sagt Benoit Crottier.

Der Erfolg dieser Partnerschaft ist auch auf die Einführung von Produkten und Dienstleistungen zurückzuführen, die nach den Bedürfnissen der Kunden entwickelt wurden. „So haben wir beispielsweise vor drei Jahren LPR gebeten, uns mit Düsseldorfer Paletten zu beliefern, die für sie ein neues Produkt waren; dies hinderte LPR jedoch nicht daran, kräftig zu investieren, um so schnell wie möglich ein Sortiment zu entwickeln“.  Der Vorteil dieses Palettentyps für BSO liegt auf der Hand: der Export.

Diese Art von Palette ist sehr anpassungsfähig und gibt uns viel Flexibilität; sie ist ein Gewinn, wenn es darum geht, unser Vertriebsnetz zu erweitern und den Export zu fördern. Dank dieser Art von Produkten und der Unterstützung von LPR konnten wir einen Großauftrag mit dem Einzelhandelsriesen Lidl erfüllen. Außerdem kommen die Lkws von LPR direkt vom Produktionszentrum zu uns, ohne über das Service-Center zu gehen, um bei Bedarf schneller reagieren zu können“, erklärt Benoit Crottier.

LPR baut sein Servicenetz in Europa kontinuierlich aus und schließt neue Verträge mit Vertriebsplattformen. „So können unsere Produkte auf ihren Paletten geliefert werden; sie arbeiten täglich daran, ihren Service ständig zu verbessern und die Preise zu optimieren, insbesondere bei großen Sendungen. LPR arbeitet immer zu unserem Vorteil, in Bezug auf Referenzierung und Servicequalität“, sagt Benoit Crottier. Hervé Fourcade, Sales Director bei LPR, betont, dass La Palette Rouge bereit ist, das Wachstum der Brasserie de St-Omer sowohl international als auch allgemein zu unterstützen: „Unsere Teams sind es gewohnt, eng zusammenzuarbeiten. Wir passen uns systematisch an die Bedürfnisse von BSO an, wie am Beispiel von Lidl; für dieses Projekt mussten wir Überstunden leisten! Auf jeden Fall ist es für LPR sehr motivierend, weil BSO sich ständig weiterentwickelt: eine echte Erfolgsgeschichte.

Transport – ein zweiter Geschäftszweig über die Konzerntochter TSA

Obwohl für eine Brauerei etwas ungewöhnlich, entwickelte André Pecqueur nach dem Verkauf des Biergeschäfts an Heineken im Jahr 1999 schon sehr früh eine Sparte Güterkraftverkehr. Mit Blick auf die Diversifizierung entwickelte sich die Tochtergesellschaft (TSA - Transports Saint-Arnoult) schnell zu einem vollwertigen Transportunternehmen, das mit zahlreichen Kunden aus der Verpackungs-, Getränke- und Lebensmittelindustrie zusammenarbeitet. Auch hier ist LPR über das Servicezentrum von LPR in Carvin an der Lieferung und am Pooling von Paletten, insbesondere aus Großbritannien, beteiligt. Dies ist ein weiterer Faktor, der die enge und langfristige Beziehung zwischen den beiden Unternehmen unterstützt.

Über LPR - La Palette Rouge

LPR - La Palette Rouge ist eine Division der Euro Pool Group. Ein Anbieter von Mietpaletten, spezialisiert auf die Konsumgüterindustrie. LPR deckt derzeit alle westeuropäischen Länder ab und bietet seinen Kunden umfassende Logistiklösungen rund um das Thema Palettenpooling. Das Unternehmen wickelt mehr als 83 Millionen Palettenbewegungen pro Jahr quer durch Europa ab. www.lpr.eu

Über Euro Pool Group

Euro Pool Group ist Europas größter Logistikdienstleister im Bereich der Mehrwegverpackungen im  Frischeproduktsektor. Euro Pool Group besteht aus zwei Divisionen: Euro Pool System (EPS) und La Palette Rouge (LPR). www.europoolgroup.com
Weitere Informationen erhalten Sie von LPR – La Palette Rouge Deutschland GmbH

Picture of Nicolas Pramil

Nicolas Pramil

Key Account Manager

Meine Artikel