<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=644738670137638&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">
Pallet Pooling, Supply Chain, Effizienz, Lieferkette • Min. Lesezeit 5

Die Analyse der Palettenlebensdauer

Isaure Jayet Veröffentlicht am 29 Dezember 2021

Wussten Sie, dass 95 % aller in Europa eingesetzten Paletten aus Holz bestehen?

Eine Holzpalette ist in vielerlei Hinsicht genauso wie jedes andere Produkt und hat eine bestimmte Lebensdauer. Als durchschnittliche Lebensdauer einer wiederverwendbaren Holzpalette werden 8 bis 10 Jahre angegeben. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich, dass eine Palette bereits vorher so beschädigt wird, dass sie am Ende ihrer Lebensdauer nicht repariert werden oder sogar gefährlich sein kann.

Wodurch unterscheiden sich LPRs gepoolte Paletten von anderen?

Palettenvermietung trägt zur Abfallreduzierung und zur Ressourcenoptimierung bei. Die Tatsache, dass die Analyse der Palettenlebensdauer LPRs Geheimwaffe ist, liegt daran, dass sie auf seinem Palettenmanagementsystem basiert.

Bei LPR wird die Lebensdauer einer Palette durch Anwendung der 3 Rs – „reuse“ (Wiederverwendung), „reduce“ (Reduzierung) und „recycle“ (Recycling) – optimiert. Jede rote Palette von LPR wird nach Gebrauch an die LPR-Servicezentren zurückgeschickt, wo sie gründlich inspiziert, bei Bedarf repariert und dann für die Wiederverwendung vorbereitet wird.

Welche Lebensdauer hat eine LPR-Palette?

LPR-Paletten haben eine durchschnittliche Lebensdauer von 5 Jahren. Zusammen mit unseren Partnern arbeiten wir sorgfältig an der kontinuierlichen Verbesserung der Qualität unserer Paletten, um ihre Lebensdauer zu maximieren.

LPR-Paletten – ein echtes Kreislaufprinzip

LPR nutzt ein Lebensdauer-Beurteilungstool, das die Auswirkung eines Produkts auf die Umwelt misst. Es berücksichtigt alle Aspekte des Produkts an sich und der Art seiner Nutzung. Dies beginnt bei seiner Erschaffung – und setzt sich den gesamten Weg bis zur Bearbeitung am Ende der Lebensdauer fort. LPRs Palettenpool funktioniert nach dem Kreislaufprinzip – und ist somit ein wichtiger Bestandteil der Kreislaufwirtschaft.

Wenn eine Holzpalette nicht mehr ausreichend repariert werden kann, um die strengen Qualitätsvorschriften zu erfüllen, die von LPR-Kunden erwartet werden, wird sie recycelt. LPR recycelt 100 % seiner Paletten am Ende ihrer Lebensdauer, wobei aus dem verarbeiteten Holz Biomasse-Pellets für Heizsysteme, Streu für Haustiere und andere Materialien entstehen. Auch die spezialisierten Nägel von LPR werden gesammelt und zum Recycling eingeschickt. Eine recycelte LPR-Palette hinterlässt keine Spuren.

Diese umsichtige Ressourcennutzung wirkt sich positiv auf die Wirtschaft und die Umwelt aus und reduziert die Auswirkung auf hunderte von Bäumen jedes Jahr.

Weil eine Palettenvermietung die Möglichkeit bietet, nach strengeren und genaueren Spezifikationen zu arbeiten, führt dies dazu, dass LPR-Paletten in der Regel von höherer Qualität als Kaufpaletten sind.

Erfahrungsgemäß unterliegen Paletten, die ein Unternehmen kauft und selbst verwaltet, nicht im gleichen Maße Inspektionen und Instandsetzungen (sowie Recycling) wie dies bei einer Palettenvermietung der Fall ist. Dies führt dazu, dass sie häufig schlecht instandgehalten, beschädigt und/oder kontaminiert sind, jedoch weiterhin im Palettennetzwerk zirkulieren und Ausrüstungen und Lagerbestände beschädigen. Dadurch haben sie oft eine kurze Lebensdauer, wodurch die Notwendigkeit weiterer Palettenkäufe entsteht.

Die Lebensdaueranalyse, die LPR durchführt, bietet allen, die in der Lieferkette tätig sind, eine Sicherheit: die bereitgestellten Paletten sind von einer annehmbaren Qualität, sodass sie immer wieder mit ihrer maximalen Traglast und Lasten maximaler Abmessungen beladen werden können. Diese Sicherheit beim Palettenhandling bedeutet, dass die Produkte die Standorten der Einzelhändler in gutem Zustand erreichen.

Die LPR-Analyse der Palettenlebensdauer bewirkt, dass Paletten während jeder Phase der Benutzung engmaschig überwacht werden – auch bei Instandsetzung und Ende der Lebensdauer.

LPR‘s anspruchsvolle Inspektions- und Instandsetzungsverfahren bewirken, dass sich seine Paletten immer in einem optimalen Zustand befinden und einsatzbereit sind. LPR-Paletten sind für die Nutzung im FMCG-Sektor am besten.

Das Kreislaufprinzip bei LPRs Palettenpooling – was bedeutet das?

Die LPR-Paletten sind Teil der Kreislaufwirtschaft. Der europäische Experte für Palettenmanagement wurde von Ecovadis mit dem Platin-Status ausgezeichnet – und zählt somit zu den in Hinblick auf CSR besten 1 % der bewerteten Unternehmen. Sein Status und seine Anerkennung basieren auf seinem Engagement für seine Palettenpooling-Aktivitäten und die Art und Weise, wie das Unternehmen die Lebensdauer überwacht. Diese Zertifizierung gibt LPR einen Wettbewerbsvorteil im Poolingsektor!

Neben dieser branchenführenden Ecovadis-Zertifizierung optimieren wir auch unsere Palettenbewegungen. Ob durch die Überarbeitung der einzelnen Transportflüsse für eine Verkürzung der Wege oder durch die Zusammenarbeit mit den Transportpartnern unseres Kunden, zur Reduzierung der bei Leertransporten zurückgelegten Kilometer. Dieser ständige Fokus auf Möglichkeiten der Optimierung von Flüssen ermöglicht eine Verringerung unserer Umweltauswirkung.

Holzpaletten basieren auf Ressourcen, mit denen sorgfältig umgegangen werden muss. LPR verpflichtet sich, für seine Holzpaletten ausschließlich ressourcenschonende Holzsorten zu verwenden. LPR-Paletten sind PEFC-zertifiziert. Dies bedeutet, dass eine solide Verarbeitungskette für das in der Erstellung und Instandsetzung der Paletten verwendete Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern besteht. Dies gilt unabhängig davon, ob es sich um UK100, PR080 oder gar um die Halbpalette handelt.

Holzpaletten – Fakten und Zahlen

Daten von FEFPEB unterstützen die LPR-Analyse der Palettenlebensdauer:

Eine PR080 (oder Europalette) mit den Maßen 800 x 1200 mm kann fast 30-mal im Jahr genutzt werden, in einem 8-Jahres-Zyklus. Ihre Emissionen werden am Ende ihrer Lebensdauer auf 26,5 kg CO2 geschätzt. Wird die Palette zu diesem Zeitpunkt recycelt, entspricht dies einem Äquivalent von 19,21 kg CO2 – die tatsächliche Auswirkung auf die Umwelt entspricht 7,29 kg CO2. Diese Zahl ähnelt der eines Fahrzeugs, das einen Weg von 31 km zurücklegt.

Laut einer französischen Studie bei SYPAL und FCBA erzeugt ein Unternehmen, das 100 000 Holzpaletten verwendet, 4550 Tonnen CO2 pro Jahr. Die Verwendung von gepoolten Holzpaletten ist also auch in Hinblick auf die Umwelt sinnvoll.

Alle verantwortungsbewussten Unternehmen haben heute Ziele der gesellschaftlichen Unternehmensverantwortung (CSR) aufgestellt und LPR kann Ihnen helfen, Ihre zu erreichen. Es liefert Paletten der besten Qualität, die strengen Inspektions- und Instandsetzungsprotokollen unterliegen, und optimiert seine Palettenwege, um CO2-Emissionen zu reduzieren – profitieren Sie von den Vorteilen einer Zusammenarbeit mit dem europäischen Marktführer für Palettenmanagement und optimieren Sie die Palettenströme Ihres Unternehmens! Um zu erfahren, wie das geht, können Sie uns gerne kontaktieren.

WP Reliable supplier mockup
whitepaper

Nutzen Sie unseren detaillierten Leitfaden zur Reduzierung Ihrer Lieferkettenkosten

White Paper herunterladen
Picture of Isaure Jayet

Isaure Jayet

Marketing Specialist

Meine Artikel